npd-ostfriesland-friesland.de

09.11.2012

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD-Antrag im Kreistag durchgesetzt – und etwas für die Bürger erreicht…

… das habe ich im Namen der NPD mit dem Antrag „Bahnhöfe sicher und zugänglich gestalten – Barrierefreiheit jetzt!“, den ich aus aktuellem Anlass in der Oktober-Sitzung des Goslarer Kreistages eingebracht hatte. Nach einer ausführlichen Begründung des Ansinnens und der daraufhin erfolgten Überweisung an den weiterbehandelnden Ausschuss versichert Landrat Stephan Manke (SPD) nun in einer Stellungnahme, sich gemäß des NPD-Antrages gegenüber dem Zweckverband Großraum Braunschweig und der Deutschen Bahn für die unverzügliche Herstellung der Barrierefreiheit auf den Bahnhöfen des Landkreises einzusetzen.

In der Stellungnahme des Landrates heißt es u. a.: „Ich werde um Berichterstattung zu den weiteren Ausbauplanungen aller Bahnhöfe im Kreisgebiet unter besonderer Berücksichtigung der Barrierefreiheit bitten. In diesem Zusammenhang werde ich gemeinsam mit dem ZGB und der Deutschen Bahn AG Lösungsmöglichkeiten für mehr Barrierefreiheit auf Bahnhöfen prüfen. Die Ergebnisse werde ich im Rahmen einer Beschlussvorlage im ersten Halbjahr 2013 darstellen“.

Damit hat die NPD einen Prozess in Gang setzen können, der die Bahnhöfe im Landkreis Goslar betriebssicher und zugänglich für Menschen mit körperlicher Behinderung machen wird. Darauf sind wir stolz und können mit Fug und Recht behaupten, nicht nur im Vienenburger Stadtrat, sondern auch im Kreistag mit einem Einzelmandat ohne Fraktionsstatus nach Kräften unseren Bürgerauftrag wahrzunehmen.

Patrick Kallweit, Kreistagsabgeordneter

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.226.179.247
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: